Rettet die Mur – stoppt die Kraftwerke!

Einer der artenreichsten Lebensräume Europas steht vor der Zerstörung! Slowenien plant die Errichtung von acht (!) Wasserkraftwerken im künftigen Fünf-Länder-Biosphärenpark „Mur-Drau-Donau“, dem so genannten „Amazonas Europas“. Die Entscheidung über den Bau des ersten Kraftwerks an der slowenischen Mur bei Hrastje-Mota, an der Grenze zu Österreich, steht unmittelbar bevor.

Die Konsequenzen wären katastrophal! Die Mur mit ihren Auwäldern ist einer der letzten Zufluchtsorte für bedrohte Tierarten wie Seeadler, Schwarzstorch und Huchen. Hrastje-Mota würde nicht nur deren Lebensräume zerstören, sondern wäre – noch schlimmer – Türöffner für sieben weitere Mur-Kraftwerke im Schutzgebiet. Das müssen wir verhindern! Bitte helfen Sie mit und unterstützen Sie die Petition.

Keine Kraftwerks-Kette an der Mur: Hier unterschreiben!

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.