Raritätenmarkt im Botanischen Garten

Am 21. und 22.04.2018 war es wieder so weit: Der 12. Pflanzen-Raritätenmarkt fand statt und der Naturschutzbund Steiermark war natürlich auch vor Ort!

Mit über 100 Ausstellerinnen und Ausstellern verwandelte sich der Botanische Garten der Uni Graz, die Wiese beim Universitätsplatz 2 und der Garten des Naturschutzbundes für ein Wochenende in einen Wildblumen-, Gemüse- und Zierpflanzenmarkt.

Auf dem Gelände der Universität standen Gemüsepflanzen im Mittelpunkt. Neben einem großen Angebot an Obst- und Gemüsejungpflanzen, warteten die Aussteller mit Bio-Saatgut, Tee- und Küchenkräutern und Naturprodukten auf.

Im Botanischen Garten wurden den BesucherInnen Zierpflanzen – vom Bonsai, über seltene Stauden und Gehölzraritäten bis hin zu Kakteen und Orchideen – vorgestellt. Das Programm wurde abgerundet durch ausgewähltes Kunsthandwerk und Gartenutensilien.

Im Garten des Naturschutzbundes konnte man aus mehr als 20 Wildblumenarten wählen. Die Besucher wurden über die Wichtigkeit von Wildblumen auf die heimischen Wildbienen und Schmetterlinge aufgeklärt.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.