Reptilientag in Spielfeld

Nachdem die Exkursion wegen regentechnischer Ursache um einen Tag verschoben werden musste, trafen sich Exkursionsleiter Frank Weihmann und die TeilnehmerInnen am ÖNB-Grundstück bei Spielfeld und starteten die geführte Reptiliensuche. Um die Suche zu erleichtern, wurden bereits vor Monaten sogenannte Reptilienplots, dunkle, ca. 1 m² große Folien im Gebiet verteilt, ausgelegt. Unter solchen Plots halten sich Reptilien zu bestimmten Tageszeiten gern auf - sie bieten Schutz und spenden Wärme. Gleich unter dem 2. Plot wurde die Gruppe fündig, eine junge Äskulapnatter konnte bewundert werden. Zudem erzählte Exkursionsleiter F. Weihmann interessante Informationen rund um die Art und beantwortete übriggebliebene Fragen.

Wenige Plots weiter, konnte eine ausgewachsene Schlingnatter gefunden werden. Wenig später konnte auch eine Ringelnatter bestaunt werden. Die Eidechsen waren an dem Tag weniger kooperativ und so gelang nur ein kurzer Blick auf eine weghuschende Smaragdeidechse. Es folgte noch eine weitere Schlingnatter und eine männliche Blindschleiche, erkennbar an den einzelnen hellblauen Schuppen.

Am Ende bekamen die Teilnehmer noch ausführliche Informationen zur ÖNB-Fläche, zu www.naturbeobachtung.at und dem aktuellen Gewinnspiel. Nach dem obligatorischen Gruppenbild wurden die Teilnehmer in den sonnigen Sonntagnachmittag entlassen.

Bilanz: Alle drei im Gebiet vorkommenden Schlangen, eine der beiden Eidechsen und die Blindschleiche konnten präsentiert werden. Das Fazit der Teilnehmer war durchweg sehr positiv und auch dem Exkursionsleiter hat es große Freude bereitet, die faszinierende Welt der heimischen Reptilien präsentieren zu können.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.