Tagung zum 100. Todestag Peter Rosegger: Natur & NaturKultur

Rosegger hat schon vor mehr als 100 Jahren Bedenken und auch Kritik über den vor sich gehenden Wandel in unserer Welt der Überkultur – wie er es nennt - und Technisierung und Naturentfremdung geäußert. Die angesprochene Zukunft der Menschheit spielt heutzutage nur eine kleine Rolle am Rande der Gesellschaft. Eine Kultur ohne Natur ist keine Kultur (Günther Nennung, 1996). Damit steht die sog. NaturKultur im Zentrum! Die Tagung brachte Kernaussagen der NaturKultur auf den Punkt und zitierte immer wieder damit zusammenhängende Aussagen von Peter Rosegger!

Es referierten:
Johannes Gepp (Prof. Dr., Präs. Naturschutzbund)
Reinhard Farkas (Ass.-Prof. Mag. Dr. Inst. f. Geschichte, KF Uni Graz)
Gerald Schöpfer (Univ.-Prof. Dr., Präs. Rotes Kreuz Österreich)
Anton Moser (DI Dr. techn. Univ. Prof. i. R., Ehrenpräs., Naturschutzbund)

 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.