Bücher

Mit der Weisheit der Natur zur NaturKultur

Einführung der Veranstalter Anton Moser und Siegfried Nagl zur Tagung am 08. Juli 2016 in Graz mit dem Thema „Graz - öko-soziale Hauptstadt der NaturKultur Europas"

Die NaturKultur ist die Vision von Anton Moser, die 2006 im Grazer Manifest zur NaturKultur und 2009 & 2011 in Buchform beschrieben wurde, ist vorrangig als radikale d.h. wurzeltiefe Strategie zur Lösung der ökologischen, sozialen und ökonomischen Probleme auf Erden zu sehen! Probleme werden ja immer mehr in den Medien aufgezeigt, eine Problemlösung wird aber nicht behandelt oder nur oberflächig! Die NaturKultur versteht sich als (Re)Integration der Kultur der Menschen in die Natur mit dem Ziel, die Erde als Basis unseres Lebens für die nächsten Generationen nicht länger zu gefährden. Dazu braucht es die Neugestaltung unserer Zivilisationskultur in all seinen Bereichen, d.h. Ethik, Bildung, Wissenschaft, Medizin, Theologie, Wirtschaft, Technik, Gesetze, Kunst, Sport und Freizeitgestaltung. Graz könnte sich als Zentrum der NaturKultur mit ökosozialer Basis in Europa profilieren, indem zuerst in Land und Bund und dann auch in der EU die Verbreitung der Vision initiiert wird.

Ein Musterbeispiel für dieses neue Denken ist die von Vizekanzler a.D. Josef Riegler schon 1996 in Buchform beschriebene Öko-soziale Marktwirtschaft. Auch ein neuer Index wird präsentiert, den Wisdom based Index of Sustainablity WIS, auch ÖkoSozialProdukt nennbar, der das jetzige BruttoInlandsProdukt BIP ersetzen muss, um für Mensch & Natur zukunftswirksam zu sein. Es wurde 1995 vom Initiator Anton Moser entwickelt.

Ein zweites Musterbeispiel für die Lösung unserer Probleme auf Erden ist die sog. Öko-soziale NaturKulturMedizin, die vom Initiator zusammen mit 10 Medizinern bei einem Symposium im Grazer Rathaus 2012 vorgestellt wurde, unterstützt von der Stadt Graz. Zentral steht dabei die Vorsorge, dass Gesundheit der Menschen von der Natur und den sozialen Beziehungen mit Geist & Seele gefördert wird! Natur bedeutet nicht nur die äußere Natur, die Umwelt, mit Luft, Wasser, Erdboden und „Lebens“mittel, sondern auch die innere Natur: der Mensch ist ein Ökosystem mit der Darmflora als Zentrum der Immunabwehrkraft.

Diese Neugestaltung erfolgt mit Hilfe der Weisheit der Natur, die intuitiv erschaubar ist und die auch der archaischen Weisheit der Naturvölker entspricht! Die oben erwähnte Breite der NaturKultur, die alle Bereiche unserer Kultur umfasst, ist freilich erst durch die Dimension der Tiefe zukunftsfähig, indem ein Wandel in unser aller Bewusstsein erzielt werden muss. Dieses Ziel bedeutet, dass wir die Dominanz der Ratio überwinden müssen, indem wir die rechte Gehirnhälfte „mit den 6 (!) Sinnen füttern“, wie es Viktor Frank schon sagte, wobei der 6. Sinn die Intuition ist, die nach Albert Einstein, „das heilige Geschenk ist, die Ratio aber nur der brave Knecht".

Dabei hilft uns Menschen das tiefe Erleben der Natur in ihrer „Schönheit als Glanz des Ganzen“, die uns als Teil des Ganzen erkennen lässt, sodass wir die Erde und Natur und andere Wesen nicht schädigen werden. Nur wenn unsere Intuition aktiv ist, werden wir fähig sein, der Ästhetik und Ethik zu folgen und damit ganzheitlich unsere Welt, unsere Kultur, nämlich die NaturKultur ganzheitlich zu gestalten. Denn „Ästhetik ist die Mutter der Ethik“. Dieses Ziel wird am besten durch tiefes Erleben der Schönheit der Natur erzielt, für die Jugend der Zukunft und die Erwachsenen der Jetztzeit!

Die Ziele der Tagung vom 08. Juli 2016 wurden in einem ersten Gespräch am 26. Jänner 2016 zwischen Anton Moser DI DR techn UProf iR mit Siegfried Nagl Mag., BM Stadt Graz, Präsident ÖSF Stmk sowie Christian Köberl Mag, GF ÖSF festgelegt: Hauptthema war der Vorschlag von Anton Moser, eine Vision zu verwirklichen: „Graz - NaturKultur Hauptstadt Europas mit ökosozialer Basis“ wobei Anton Moser den Werdegang der Vision seit den letzten Jahrzehnt erklärt wurde (s. Kap.(4) im Berichtsband).

66 Seiten, broschiert
Preis: € 10,- € 5,–

BP028
 5,00

Zurück

Folgend finden Sie Bücher von und rund um den Naturschutzbund Steiermark. Alle Preise verstehen sich zzgl. Versandkosten.

.