Das Naturjuwel „Kleine Raabklamm“ soll erhalten bleiben!

Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen unserer Petition!

Bereits mehr als 2.600 haben sich unserem Anliegen, das Naturjuwel "Kleine Raabklamm" unter besonderen Schutz zu stellen, mit ihrer Unterschrift angeschlossen.

DANKE für jede einzelne Stimme!

Die Pedition läuft jetzt noch 35 Tage - noch 35 Tage, in denen Sie, liebe Unterstützende, Familie, Freunde und Bekannte, Kolleginnen und Kollegen überzeugen können, mit ihrer Unterschrift unser Anliegen ebenfalls zu unterstützen.

Helfen Sie uns bei unserem gemeinsamen Erfolg! 

Es muss weiterhin alles unternommen werden, dass der rund 11 m hohe Staudamm kurz vor Oberdorf am Ende des Natur- und Wanderparadieses der Kleinen Raabklamm nicht gebaut wird. Es soll dort ein Rückhaltebecken für den Hochwasserschutz für die Gemeinde St. Ruprecht/Raab errichtet  werden. Das Personenkomitee fordert die Politiker der umliegenden Gemeinden St. Rurecht/Raab, Mitterdorf/Raab, Gutenberg-Stenzengreith, Mortantsch und die Stadtgemeinde Weiz auf, regionale Lösungen für den Hochwasserschutz zu entwickeln.

Die Gemeinde St. Ruprecht an der Raab hat beim Land Steiermark beantragt, einen Hochwasserschutz zu errichten und dieses Projekt soll genau im Naturjuwel in der Kleinen Raabklamm gebaut werden. Die Kleine Raabklamm ist eines der letzten Rückzugsgebiete für Naturliebhaber, Läufer, Jogger, Familien mit Kindern, wo man einerseits die Natur und anderseits den Raabfluss noch hautnah erleben kann. Mit dem Staudamm würde der Naturzustand der Kleinen Raabklamm nachhaltig geschädigt werden und kann nicht wiederhergestellt werden. Die geplanten Bauvorhaben vor St. Ruprecht/Raab und Schloss Stadl bei Mitterdorf/Raab, wurden von den Grundbesitzern vorerst abgelehnt.

Mit Ihrer Unterschrift unterstützen Sie die naturnahe Erhaltung der Kleinen Raabklamm.

Die Unterschriftenlisten liegen derzeit bei Infocenter der Stadtgemeinde Weiz und beim Tourismusbüro in Weiz auf. Es ist geplant, dass auch bei den umliegenden Gemeinden (Mortantsch, Mitterdorf/Raab, Gutenberg-Stenzengreith und St. Ruprecht/Raab) demnächst Unterschriftslisten aufgelegt werden.

Man kann auch mittels Online gegen dieses Projekt stimmen. Bitte diese ua. Onlinepetition an viele Bekannte und Verwandte weiterleiten. Wir benötigen mindestens 10.000 Unterschriften, damit beim Verfahren eine Parteienstellung erlangt werden kann.

In diesem Sinne möchten die Initiatoren auch Sie bitten, um weitere UnterstützerInnen zu werben. Mit herzlichem Dank für Ihre Teilnahme an der Petition und besten Grüßen
Die Initiatoren

Hier die Onlinepetition:

https://www.openpetition.de/petition/online/das-naturjuwel-kleine-raabklamm-soll-erhalten-bleiben

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.