BirdLife Österreich braucht unsere Unterstützung. Jetzt!

Viele von Ihnen wissen: Für viele Wildtier- und Pflanzenarten auf Europas Feldern und Wiesen sieht es traurig aus. Jeder zweite Vogel des Agrarlandes ist in Europa in den letzten 30 Jahren verloren gegangen – auch einst häufige Arten wie Rebhühner, Feldlerchen und Turteltauben sind stark betroffen. Dabei stellt die industrialisierte Landwirtschaft eine der Hauptbedrohungen für unsere Vögel dar. Es fehlt an Hecken, Rainen, Insekten und Wildkräutern. Im Wiesenbau dominieren zu starke Düngung und zu frühe und zu häufige Mahd, sodass die Pflanzenvielfalt reduziert sowie Insektenstadien und Vogelnester zerstört werden. Im Herbst wird im EU-Parlament über die europäische Agrarpolitik (GAP), die bisher leider vor allem diese Art der Landwirtschaft aktiv förderte, abgestimmt. Wir wollen, dass sich die österreichischen EU-Abgeordneten für eine naturverträgliche GAP stark machen! Denn das Artensterben muss gemeinsam mit nachhaltig wirtschaftenden Bäuerinnen und Bauern aufgehalten werden! Um unseren EU-Abgeordneten zu zeigen, wie wichtig uns dieses Anliegen ist, haben wir uns dem NABU und vielen anderen Partnerorganisationen angeschlossen und die #WerdeLaut-Kampagne ins Leben gerufen.

 Im Zuge dieser Kampagne sammeln wir Sprachnachrichten, die wir an unsere EU-Abgeordneten weiterleiten. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung! Wir bitten Sie als Fachleute für Umwelt- und Naturschutz, LandwirtInnen oder schlicht als Naturliebhaberinnen und Naturliebhaber an der Kampagne teilzunehmen und eine kurze Sprachnachricht mit Ihrer Meinung, Ihrem Anliegen oder Ihren Wünschen im Hinblick auf eine naturverträgliche Agrarpolitik aufzunehmen!

 

Zur Kampagnenseite / zur Sprachaufnahme:

https://mitmachen.nabu.de/de-AT/austria

Zu unseren konkreten kurzgefassten Forderungen:

https://birdlife.at/blog/unsere-arbeit-1/post/artensterben-auf-europas-feldern-49

Zurück