Der Bär ist los beim Fotofestival Gesäuse

Der Wettbewerb der Kurzvorträge hat in Admont mittlerweile Tradition. Letztes Jahr gewannen ihn Christine Sonvilla, Marc Graf und Robert Haasmann mit dem Vortrag „Unter Bären“.

„Unter Bären“ lautete auch der Titel der Fotoausstellung, die in der Eichelau den Sommer über zu sehen war.

Dieses Jahr – ganz dem Willen des Publikums entsprechend – wird der Vortrag „Unter Bären“ in voller Länge zu Beginn des Fotofestivals Gesäuse am 28. Juni ab 20:30 im Stiftskeller in Admont gezeigt.

Doch wer wird diesmal den Wettbewerb der Kurzvorträge gewinnen? Das steht in den Sternen. Bewerben kann sich bis 20. Mai noch jeder für eine 10-minütige Präsentation seines Abenteuers, seiner Bilder oder seiner Leidenschaft. Eine Jury trifft vor dem  Festival eine Auswahl der Referenten, den Sieger oder die Siegerin wählt das Publikum. Das Thema ist dabei völlig offen und am Veranstaltungsabend wird die Technik vor Ort bereit gestellt. Bewerben kann man sich per Mail an andreas.hollinger@nationalpark.co.at

Das Fotofestival Gesäuse bietet in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Gesäuse, der Gemeinde Admont und dem Stift Admont neben den Kurzvorträgen eine Vielzahl an Workshops, Fotowanderungen, Ausstellungen, Bewerben und den Gesäuse-Abend. Alle Infos unter: www.fotofestival-gesaeuse.at

 

Rückfragen zum Artikel:
Andreas Hollinger (Nationalpark Gesäuse) Tel: 0664-82 52 305

Allgemeine Rückfragen zum Nationalpark Gesäuse:
Isabella Mitterböck (Nationalpark Gesäuse) Tel: 0664 34 65 629

Die Fotos können in höherer Auflösung von www.nationalpark.co.at/de/presse herunter geladen werden. Verwendung ausschließlich für Berichte im Zusammenhang mit dieser Presseinformation und unter Anführung der Bildrechte. Jede weitere Nutzung des Bildmaterials bedarf der Zustimmung der Nationalpark Gesäuse GmbH.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.