vielfaltleben Champions 2016

Kinder der Volksschule St. Marein bei Neumarkt sind wahre Waldexperten

Mit der Kampagne „vielfaltleben“ wurde  vom Ministerium für Land-und Forstwirtschaft, Umwelt – und Wasserwirtschaft und dem Naturschutzbund eine Initiative zum Schutz der Biologischen Vielfalt ins Leben gerufen. Mit den Kooperationspartnern  WWF, birdlife Österreich und der Umweltdachverbandund vieler weiterer Organisationen ist sie die größte je in Österreich gestartete Initiative für die Artenvielfalt.

Alle zwei Jahre werden in ganz Österreich die vielfaltleben Champions gesucht. Heuer wurden „Best of Austria“ Volksschulen zum Mitmachen aufgerufen. Die Schulen sollten sich  besonders aktiv für den Erhalt der Vielfalt in der Natur einsetzen. Viele haben mitgemacht, Einreichungen waren bis Mitte Juni möglich. Eine fachkundige Jury hat die  interessantesten Projekte ausgewählt. Nun wurden die Sieger ermittelt, wobei der erste Preis an die Volksschule Micheldorf in Kärnten ging. In der Steiermark wurde die Volksschule St. Marein bei Neumarkt vielfaltleben-Champion  2016.

© | naturschutzbund | Steiermark

Am Freitag vorige Woche wurden die Kinder ausgezeichnet und erhielten tolle Preise. Viele Persönlichkeiten kamen in die Volksschule, um zu gratulieren: Michael Kribitz vom Naturpark Zirbitzkogel, Johann Obermayer von ARGE Natur und Land, Peter Hochleitner vom Land Steiermark. Auch Bürgermeister Josef Maier und Amtsleiter Daniel Steiner waren sichtlich stolz auf ihre  jungen Gemeindebewohner.  Markus Ehrenpaar vom Naturschutzbund Steiermark überreichte die wohlverdienten Geschenke und lobte die umfangreichen Natur-Aktivitäten und tollen Leistungen der 64 Mädchen und Buben.

Direktorin Edith Kamper unterstützte dieses gelungene Projekt an ihrer Schule, bei dem die Schüler mit Freude und vollem Einsatz dabei waren.

 
„Ziel dieses Projektes war es, den Wald als Lebens-, Erholungsraum, Schutz und Wirtschaftsfaktor zu erkennen. Die Kinder sollen mit allen Sinnen dazu sensibilisiert werden, die Natur und ihre Abläufe zu verstehen, zu pflegen und zu schützen. Sie sollen auf spielerische Weise den Wald erforschen und die Zusammenhänge in der Natur selbst entdecken. Die SchülerInnen entwickeln sich zu Naturexperten durch selbständiges Forschen und Handeln im Lebensraum Wald, im Holzmuseum und in unserer Schule der Vielfalt von St.Marein bei Neumarkt. Durch Vermittlung ökologischer Zusammenhänge befähigen wir unsere Kinder zum nachhaltigen Umgang mit der Natur und unserer Umwelt. Dazu wurde mit allen Beteiligten (SchülerInnen, LehrerInnen, WaldpädagogInnen, NaturparkführerInnen, Grundbesitzer, Jäger, Förster, Ortsbäuerinnen, Holzweltbotschafter , Museumsleiterin) verantwortungsvolle und zielorientierte Vorschläge gesammelt, ausgewertet und an den Projekttagen praktisch umgesetzt.“
 

Zurück