Warmer Temperaturen und die Auswirkungen auf die Natur

Viele Tierarten, die längst Winterruhe halten sollten, sind aufgrund der warmen Temperaturen derzeit noch aktiv, vom Igel über Fledermäuse und Frösche bis hin zu Spinnen und Insekten, erklärt Johannes Gepp vom | naturschutzbund | Steiermark.

Das sei so lange kein Problem, solange das jeweilige Tier Nahrung finde. "Für alle, die Nektar brauchen, fehlt es aber jetzt meist an Blüten. "Was die Pflanzenwelt betrifft, so freuen sich Bauern, dass etwa Wintergetreide jetzt einen Startvorteil fürs Frühjahr "heranwachsen" könne.

Christbaumbauern hoffen indes auf baldigen Frost, damit die Nadeln länger halten. Was Obstbäume betrifft, so erinnert Gepp:" Je weiter Knospen bei diesem Wetter antreiben, desto frostempfindlicher werden sie." Und irgendwann wird der Frost ja kommen.

Zurück

.