Unser Ziel: 1000 Biotope in der Steiermark!

Artenschutz und Artenvielfalt sind Themen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem aktuellen und drastischen Klimawandel stehen, welcher uns alle betrifft. Mit dem Artenschutz eng verbunden ist auch das Bewahren von  Naturflächen, idealerweise als Ausgleich und Gegengewicht zu Bodenverdichtung und Bodenversiegelung. Eine neue Initiative des | naturschutzbund | Steiermark setzt ein weiteres klares Zeichen im Hinblick auf die Förderung von Naturschutz und Biodiversität; dieses Projekt wurde vor wenigen Tagen der Öffentlichkeit präsentiert und nennt sich „Steirisches Naturerbe“. Unter dem Motto „1m² genützt – 1m² geschützt“ bietet diese Aktion nicht nur Unternehmer*innen eine konstruktive, zukunftsorientierte und darüber hinaus steuerlich wirksame Möglichkeit, aktiv zum Ankauf und zur Erhaltung von Naturschutzgebieten beizutragen, sondern stellt auch für Privatpersonen einen interessanten Weg dar, auf unkomplizierte Weise eine klare Maßnahme gegen Klimawandel und Biodiversitätsverlust zu setzen.

Der | naturschutzbund | Steiermark besitzt gegenwärtig rund 700 Biotope, deren laufende behutsame und naturnahe Betreuung auch wissenschaftlich begleitet wird; bei diesen Flächen handelt es sich im Wesentlichen um Moore, artenreiche Blumenwiesen und Heckenreihen, Auwälder, Almflächen, Teiche und Tümpel. Professor Johannes Gepp, der sich schon für den Erhalt der Biodiversität eingesetzt hat, als noch kaum jemand wusste, war dieser Begriff überhaupt bedeutet, veranschaulicht voller Begeisterung, worum es geht: „Der Schutz unserer Biotope sichert viele Arten auf Dauer; so entwickeln sich auf einem Hektar unserer Schmetterlingswiesen am Semmering jährlich 4200 Tagfalter! In den Trautenfelser Iriswiesen erblühen pro Jahr und Hektar rund 200.000 violettblaue Sibirische Schwertlilien, im Steilhangmoor bei Untertal wachsen pro Quadratmeter(!) bis zu 1000 Torfmoose, und vom Grazer Biotop Hauenstein wurden bisher 830 Schmetterlingsarten gemeldet – alleine diese Zahlen verdeutlichen, welch große und wichtige Rolle Naturschutz und Artenvielfalt innehaben. Unser vorläufiges – und hochgestecktes!? – Ziel: 1000 steirische Biotop-Flächen!“

Wir freuen uns über alle Menschen, die uns dabei helfen möchte, dieses Ziel zu erreichen; die Bandbreite der Unterstützungsmöglichkeiten reicht dabei von Schenkungen über Erbschaften bis hin zu Geldspenden. Bitte scheuen Sie sich nicht, uns unter office@naturschutzbundsteiermark.at zu kontaktieren, wenn Sie diesbezüglich Fragen haben; wir unterstützen Sie mit einem kompetenten Team auch gerne bei der Abwicklung rechtswirksamer Vorgänge! (18. Mai 2021)

 

Folder „Steirisches Naturerbe“ zum Download:

Folder Steirisches Naturerbe

 

Unterstützung speziell für unser Projekt „Steirisches Naturerbe“ ist hier möglich:

Steirisches Naturerbe - Sicherung von Naturräumen

Zurück

.